Studie rundes Haus

Circle – gebogene Hangvilla

Zeitraum: Zukunft

Typ: Designstudie, rundes Haus, bogenförmige Hangvilla

Ort: weltweit

Entwurf: Hans Heinze

Designstudie für eine runde, bogenförmige Hangvilla in futuristischer Architektursprache. Auch dieser Prototyp von H. Heinze fand inzwischen eine teilweise Umsetzung in einem ebenfalls von ihm entworfenen halbkreisförmigen Bauwerk in Bayern.

Dies ist die Weiterentwicklung eines der ersten Entwürfe H. Heinzes aus dem Jahr 2001. Es handelte sich um einen freien Entwurf (Arbeitstitel „Skyhouse“ – weil er auf einer Bergspitze als Hanghaus installiert wurde), der damals als Prototyp dazu dienen sollte, neue Gestaltungsmerkmale für eine Flachdachvilla am Hang zu entwickeln. Ganz ähnlich dem Entwurf „Ligne“ der ebenso über mehrere Jahre hinweg diesem Prozess diente und 2018 finalisiert werden konnte, führte er viele Kunden zu uns, weil seine avantgardistische Formensprache auf- und gefiel.

Erstes Ergebnis dieser Geschichte ist das im Bau befindliche Haus auf nur leicht fallendem Gelände am Ufer des Plauer Sees, dass die Grundgestaltungselemente – mehrere Kuben, die ineinandergreifen, ergänzt um einen auskragenden Pool mit einer schrägen Unterseite, die zu einem spektakulären spitzen Beckenende führt – umsetzt. Noch 2018 wird es durch den Auftraggeber fertiggestellt sein.

Die Fassung von 2018 setzt die Uridee dieser Villa am Hang nun in einer halbkreisförmigen Studie weiter fort. Diese könnte neben einer sehr großen Luxusvilla (die hier gezeigte Dimension zeigt 1.500qm Nutzfläche – zuzüglich Tiefgarage und Technikräume), oder einem Headquarter für eine Firma auch als Luxushotel oder Haupthaus eines Ferienressorts genutzt werden. Die Grundform ist geeignet, auch deutlich größere Bauwerke zu beherbergen.

Der Baukörper in dieser neuen Fassung steht nun wieder an der Kante einer Steilküste – als spektakuläre Hangvilla mit Meerblick. Aus allen Wohnräumen gewähren großzügige Verglasungen einen Panoramablick auf das Wasser. Außenterrassen auf verschiedenen Ebenen vor diesen Fenstern setzen diese Qualität in Richtung Meer fort. Sämtliche Absturzsicherungen sind als Ganzglasreeling geplant um maximalen Durchblick und Sicherheit nebst Windschutz bieten zu können.

Durch die nach Außen gebogene Fassade entsteht der Effekt, dass die Nutzer bestmöglich „voneinander weg“ leben können und so gegenseitiger Einblick reduziert wird.
Das spektakulärste Bauteil dieser Villa am Hang ist jedoch wieder die weit auskragende Terrasse mit integriertem Swimmingpool. Deckenscheiben in verschiedenen Höhen und Stärken lösen die üblichen Geschosshöhen auf, um einen ungewöhnlichen optischen Effekt zu erzielen.

All dies führt zu einer modernen, avantgardistischen Architektur, die dem vorgesehenen spektakulären Bauort in seiner Qualität entsprechen soll.